Lesedauer ca 1 Minute (179 Wörter)

Betriebserkundungen des Ausbildungsschwerpunkts Internationale Wirtschaft – ein Highlight im Schulalltag

IW-4k-Gunz-2019-06-13

Während des Schuljahres besuchen die Schüler/innen im Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft (IW) regelmäßig exportorientierte Vorarlberger Unternehmen. Neben einer Betriebsbesichtigung vor Ort diskutieren die Schüler/innen immer auch über die Quellen des internationalen Erfolgs.

Am 13.06.2019 besuchte die IW-Gruppe der 4. HAK den Lebensmittelhändler Gunz in Mäder. Die Einkaufsleiterin Maria Märk stellt ihr Unternehmen, dem Motto „International Business" entsprechend, immer in Englischer Sprache vor. Auch die anschließende Diskussion mit unseren Schüler/innen erfolgt vorzugsweise in Englisch. Anhand zahlreicher Beispiele wurden die Unterschiede und Besonderheiten der Handels- bzw. Eigenmarken (private brands) und der Herstellermarken aufgezeigt. Die in der heutigen Zeit wichtigen Themenbereiche Fair Trade, Gemeinwohl und Nachhaltigkeit sind bei Gunz bereits seit mehreren Jahren in der Geschäftspolitik verankert. Ein Rundgang durch das Unternehmen, insbesondere des Lagers sowie des Shops, die Betriebserkundung ab. Dabei wurde die strategische Bedeutung der Kommissionierung und Logistik, gerade für einen Handelsbetrieb mit einem großen Warenumschlag, erkennbar. Einen zentralen Faktor des Geschäftserfolgs (immerhin erzielte Gunz im vergangenen Jahr einen Umsatz von nahezu 150 Mio. €) macht jedoch das Betriebsklima aus. Dies war für unsere Schüler/innen im familiengeführten Unternehmen besonders deutlich zu spüren.

PET-Parade in Dornbirn
Exkursion zu Meusburger
 

Kommentare

Kommentare sind für gaste nicht verfügbar. Bitte erst anmelden um Kommentare zu sehen und hinzuzufügen.