Lesedauer ca 1 Minute (186 Wörter)

HAK Feldkirch startet diesen Herbst mit HWI (Handelsakademie für Wirtschaftsinformatik)

hwi1

Dieses Schuljahr startet an der HAK Feldkirch erstmals eine HWI-Klasse, um dem Bedarf der Wirtschaft an Absolventen mit vermehrter digitaler Ausbildung nachzukommen. Österreichweit wird dieser Ausbildungszweig bislang nur an sieben Standorten angeboten. Neben der bisher gewohnten umfassenden betriebswirtschaftlichen Ausbildung umfasst die HWI-Ausbildung ca. 40% des Stundenumfanges an IT-Inhalten. Hierzu zählen z.B. Screen- und Webdesign, Audio- und Videobearbeitung, Programmierung und der Umgang mit Content-Management-Systemen.

Anstelle der 2. Fremdsprache wird mit CLIL (Content and Language Integrated Learning) ca. 80-90 Stunden pro Schuljahr über alle Unterrichtsgegenstände in Englischer Sprache unterrichtet und somit werden die bereits fundierten Englischkenntnisse der Schüler noch weiter vertieft. Die Ausbildung wird genauso wie bei den bisherigen HAK-Klassen mit der Matura abgeschlossen.

Die HAK Feldkirch ist sehr gut auf die Digitalisierung vorbereitet: Bereits in den vergangenen Jahren wurden die Vorbedingungen für die neue Wirtschaftsinformatik-Klasse geschaffen. Dazu gehören beispielsweise der Ausbau des schulinternen W-LAN-Netzes, die Einrichtung eines BENE-NiceWallRooms, der Betrieb von zwei Übungsfirmen und der Einsatz von eLearning-Plattformen. Firmen wie BLUM, OMICRON, LIEBHERR etc., die laufend Absolventen mit fundierten kaufmännischen und IT-Kenntnissen suchen, haben bereits Interesse und Kooperationen angeboten. Nähere Informationen hierzu erteilt Ihnen gerne Direktor Mag. Michael Weber.

Digitale Bildung: „Investment Punk" Gerald Hörhan ...
Erinnerung an ein schönes Projekt der 1as1 BHAS Fe...
 

Kommentare

Kommentare sind für gaste nicht verfügbar. Bitte erst anmelden um Kommentare zu sehen und hinzuzufügen.