Lesedauer ca 1 Minute (134 Wörter)

Lesung mit Nadine Kegele

bild4

Eine Lesung der besonderen Art erlebten die Besucherinnen und Besucher unserer heurigen Bibliotheksveranstaltung am 4.6.2018. Die ursprünglich aus Dalaas stammende Nadine Kegele, die laut der Zeitschrift „Kultur" zu den „interessantesten literarischen Stimmen der jüngeren Generation" zählt, reiste aus Wien an und las aus ihrem jüngsten Buch „Lieben muss man unfrisiert". Darin beschreibt sie die auf der Basis von Interviews entstandenen völlig unterschiedlichen Lebenswelten von 19 Frauen und trans*-Personen zwischen 16 und 92 Jahren.

Nadine Kegele erwies sich bei der Präsentation ihrer Texte als wahre Verwandlungskünstlerin: Sie las, sang, spielte auf der Ukulele und wechselte nach Bedarf Frisur und Kleidung. Gebannt lauschte das Publikum ihrer Performance und belohnte sowohl die kurzweilige Darbietung als auch die von den Texten ausgehende Faszination mit reichlichem Applaus.

Unterstützt wurde diese Veranstaltung vom Büchereiverband Österreichs im Rahmen seiner Aktion „Geschichte in Geschichten". 

IKT4 – Exkursion zur FHV
WU Research Talent Award
 

Kommentare

Kommentare sind für gaste nicht verfügbar. Bitte erst anmelden um Kommentare zu sehen und hinzuzufügen.