Lesedauer ca 1 Minute (258 Wörter)

Philosophicum Lech:„Die Werte der Wenigen"

Philosophicum-5

Eine etwas andere Sicht auf die heutige Gesellschaft…

Ende September fand in Lech am Arlberg das 23. Philosophicum statt. Sechs Schülerinnen und Schüler des vierten und fünften Jahrganges der HAK Feldkirch durften einen Tag lang daran teilnehmen. Das diesjährige Thema lautete „Die Werte der Wenigen – Eliten und Demokratie". Die Philosophen Alexander Grau (München), Wolfram Eilenberger (Berlin), Katja Gentinetta (Zürich) und Isolde Charim (Wien) hielten sehr spannende Vorträge. Im Anschluss daran wurde mit dem Publikum gemeinsam über die jeweiligen Themen diskutiert und noch offene Fragen wurden zum Teil sehr ausführlich beantwortet.

Entsprechend der Weitläufigkeit des Themas haben sich die Inhalte der Vorträge deutlich voneinander unterschieden: Während Alexander Grau sich eher auf die Werte der modernen Eliten (Flexibilität, Offenheit, Neugierde, Internationalität) konzentrierte, vertrat Wolfram Eilenberger die These, dass elitäre Menschen nach Macht über sich selbst streben, nicht nach Macht über andere. Katja Gentinetta bezog sich hauptsächlich auf die Politik. Sie verfasste ihren Text nach dem Motto „Gute Regierungen dienen allen, schlechte Regierungen dienen sich selbst." Auch Isolde Charim referierte über die Politik und darüber, dass es überall in der Demokratie Ansätze von Oligarchie gebe, die sich in Zukunft weiter ausbreiten werde. Ob das optimal ist, stellte sie kritisch in Frage.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Eliten in unserer heutigen Gesellschaft sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Jeder betrachtet die Eliten aus einem anderen Blickwinkel und gerade deshalb war die Veranstaltung für uns sehr interessant und lehrreich, da die Philosophinnen und Philosophen teilweise ganz neue Ideen äußerten, die einen kritischen Blick auf die Gesellschaft forderten und zum Nachdenken anregten.

Christina Gächter, 4ak

Kennenlerntag der 1cs und 1ds Klassen.
WIR BEGRÜSSEN UNSEREN NEUEN PARTNER
 

Kommentare

Kommentare sind für gaste nicht verfügbar. Bitte erst anmelden um Kommentare zu sehen und hinzuzufügen.